Wann hat der Islam aufgehört, Fortschritte im Bereich der Bildung und Wissenschaft zu machen? Sind es nicht die Menschen, die den Fortschritt hindern, weil sie in bestimmten Gegenden der Welt unter repressiven Herrschaftssystemen leben und keine Möglichkeit für wissenschaftlichen Fortschritt haben?
Ahmed Zewail, ägyptischer Nobelpreisträger, macht die Muslime verantwortlich für diesen Rückschritt. Sie hätten in den letzten fünfzig Jahren nicht die Gelegenheit genutzt, die Bildung zu verbessern und eine funktionsfähige Regierung zu bilden.
Hierzu ein kurzer Beitrag aus planet wissen:
http://www.planet-wissen.de/video-hindert-der-islam-den-fortschritt-102.html