In Wien soll eine neue Moschee entstehen, die im Einklang mit europäischen Werten steht und den MuslimInnen und Nicht-MuslimInnen offen steht. Eine Moschee, in der in deutscher Sprache gepredigt wird. Mit dem Wiener Moschee-Projekt wird einerseits das Ziel verfolgt, dass Moscheen nicht mehr als Fremdkörper sondern als als Teil Europas und als Ort der Begegnung wahrgenommen werden. Anderseits soll der oft verwendete Begriff “Islam europäischer Prägung” greifbar und erlebbar gemacht werden. Für mehr Informationen besuchen Sie die Homepage des Wiener Moschee-Projekts.