CEAI

Sag’s nicht, zeige es!

Wie religiöse Erziehung in Alkohol und Drogen enden kann, was das Sonnensystem mit einem Hodscha zu tun hat und wer Gott nicht zu fürchten braucht erzählt uns Ali Erdinc (32)*

CEAI: Was hat für dich Religion als Kind/Jugendlicher bedeutet?

Ali: Da ich streng religiös aufgewachsen bin war Religion für mich das Ein und Alles. Ich habe nie kurzen Hosen angezogen, die über die Knie gegangen sind und wenn ich Frauen sah, habe ich meine Blicke gesenkt. Da ich noch ein Kind bzw. jung war habe ich den Sinn auch nicht hinterfragt und einfach das was mir erzählt wurde als Realität wahrgenommen.

CEAI: War es deinen Eltern ein Anliegen, dich religiös zu erziehen?

Ali: Ja, das sieht man schon in der ersten Frage wie wichtig es für meine Familie war. Mein Mutter hat mir immer gesagt du wirst ein guter Hodscha sein. Sie hat sich ein klein bisschen geirrt.

CEAI: Würdest du dich heute als religiös bezeichnen?

Ali: Ich bin nicht religiös aber gläubig. Meiner Meinung nach will auch Gott nicht, dass wir streng konservativ sind. Der Sinn des Lebens ist einfach zu forschen/lesen (vgl. Koran Sura Iqra), zu denken, zu hinterfragen, leben und leben lassen, respektieren und lieben.

CEAI: Das, was für dich mal das Ein und Alles war, hat heute nicht dieselbe Bedeutung für dich. Fühlst du dich, als hättest du etwas verloren?

Ali: Das stimmt. Nein absolut nicht sondern viel mehr erleuchtet. Weil das ganze was mir beigebracht wurde war völlig sinnlos in meinen Augen. Es gab nie eine logische Erklärung bzw. einen Zusammenhang. In meiner Kindheit ist mir das öfters aufgefallen wie Hodschas bildungslos und dumm waren. Wie konnten diese Menschen, die nicht einmal wissen wie viele Planeten in Sonnensystem gibt einfach “Alim” oder “Hodscha” sein und mich lehren? Stellen Sie sich vor Sie sind ein Fan von einer Fußballmannschaft, aber wissen nicht einmal wo sich das Stadion befindet? Wenn man sich nicht mal fragt was Gott/Allah alles erschaffen hat, wie das System (Universum, Leben, Evolution, Wasser) zustande gekommen ist etc. wie kann man dann behaupten, dass man ihn liebt, vor allem wenn man nicht weiß wie groß das Universum ist, wie kann man wissen wie allmächtig Gott ist? Es hat viel Zeit in Anspruch genommen bis alles in meinem Kopf Sinn ergab.

Du trinkst Alkohol und nimmst Drogen, beeinflusst das deine Gläubigkeit?

Ali: Marihuana wurde bereits in Kanada, USA etc. legalisiert. Also sehe ich es nicht als Drogen. Es hat keinen Einfluss auf meinen Glauben. Ganz im Gegenteil hat Cannabis mir geholfen, um nachzudenken und zu philosophieren etc… Ohne high zu sein kann man nicht über das ganze monatelang nachdenken bis es einen Sinn ergibt 😄

CEAI: Was sollten deiner Meinung nach Eltern, die ihre Kinder “religiös” erziehen möchten, beachten bzw. was hätten deine Eltern anders machen sollen?

Ali: Die sollen erst mal selbst vorbildlich handeln; die Natur und andere Menschen bzw. Meinungen respektieren, Zeit für sich selbst und für die Familie investieren, gemeinsam Sport betreiben und die Meinungen von den Kindern schätzen. Wenn man so vorbildlich wäre, wären die Kinder sowieso überzeugt was für gute Menschen ihre Eltern sind. Und dann würde man deren Werte mit freien Willen annehmen, da es auch Sinn ergeben würde.

CEAI: Wie wirkt sich das gläubig sein auf dein Leben aus bzw. auf was genau hat es welchen Einfluss?

Ali: Sehr viel. Kurz und präzise gesagt; ich respektiere alles was erschaffen wurde und versuche auch die zu beschützen. Die Natur, Menschen, Tiere, Wasser usw. Was mich aber am meisten glücklich macht ist das Teilen wie z.B. mein Essen, mein Wissen, meine Erfahrung.

CEAI: Hand aufs Herz, passiert es dir, dass du Menschen, die entgegengesetzte Meinungen haben (Religiosität etc. wichtig finden) weniger ernst nimmst bzw. gewisse Klischees hast ihnen gegenüber?

Ali: Hand auf das Herz, es ist mir lieber solche Menschen kennen zu lernen und deren Meinungen zu hören. Dadurch gewinnt man neue Perspektiven was glauben bzw. Religion betrifft. Vielfältigkeit ist ein Reichtum …

CEAI: Beende die Sätze: “Gott ist…..” & “Gott ist nicht….”

Ali: Gott ist lieb und will, dass wir auch so sind und das Leben einfach gemeinsam und miteinander genießen. Gott ist nicht zu befürchten solange man ein ‚guter‘ Mensch ist.

*Name wurde anonymisiert.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Share This