Das neue Jahr ist bereits Willkommen geheißen worden. Neues Jahr, neues Glück, aber auch viele neue alte Fragen, die im neuen Jahr hoffentlich beantwortet werden können. Denn bislang ist man sich immer noch nicht einig: Dürfen Muslime Silvester feiern, oder nicht? Die einen ließ der Wirbel rund um das anstehende Jahr kalt, während sich die anderen am Neujahrsfest vergnügten. Einige Imame predigten, es sei für Muslime verboten Silvester zu feiern, wiederum andere Imame meinen, bloß der Genuss von Alkohol bei einer Neujahrsfeier wäre verboten. Das Alkoholverbot leuchtet ein, doch ein Verbot das neue Jahr zu feiern, in dem man Raketen in die Luft schießt und seinen Mitmenschen alles Gute wünscht, klingt viel mehr nach einer Spaltung der Gesellschaft in WIR und SIE als nach islamischer Lehre.
Einigkeit über die Streitfrage zum Thema Silvester ist weit in Sicht, doch lässt sich eines mit Sicherheit sagen: Niemand ist ein schlechter Muslim, weil er den Beginn eines neuen Jahres feiert, ob nach dem islamischen oder nach dem gregorianischen Kalender.

Man kann sich aber auch abseits religiöser Lehren einfach auf den Brauch der jeweiligen Kultur berufen, in der man lebt. So wie die Familie Rahim aus Afghanistan, die in Deutschland Silvester feiert, weil sie sich als Teil der Gesellschaft sieht.

In diesem Sinne freut sich das CEAI-Team auf spannende Themen, Beiträge und reichlich Dialog im Jahr 2016!

 

 

 

 

Share This